Anastasia Shychko

13.10.2015, Kobrin (Belarus)
Шитько Анастасия
100
Benötigter Betrag
22 620 EUR
Gesamtbetrag
22 620 EUR

Diagnose des Kindes

mukoviszidose

Mukoviszidose ist eine systematische vererbte Erkrankung, durch die alle schleimproduzierenden Organe schädigen: Bronchialsystem, Bauchspeicheldrüse, Leber, Schweißdrüse, Speicheldrüse, Darmdrüse, Geschlechtsdrüse.

Spendenzweck

operation im Klinikum „Charite“ (Berlin)

Geschichte des Kindes

___________________
Die Eltern von Nastja haben sich sehr lange auf die Geburt der Tochter vorbereitet und waren sehr froh darüber. Aber nach 2 Tagen ist Nastja in die Reanimation geraten und danach wurde sie wegen des Darmverschlusses operiert.
____________________

“Als wir zu ihr nach der Operation gekommen sind, war alles wie in einem Alptraum: unsere Kleine hat ganz allein und mit zahlreichen Gebergeräten und Schläuchen gelegen. Sie war so klein und so schutzlos. Wir konnten ihr nicht helfen und haben vom ganzen Herzen bedauert. Jeden Tag hat sie für ihr kleines aber so schätzbares Leben gekämpft. Es gab jeden Tag eine große Menge von Arzneien, Injektionen, Blutübertragungen”.

Als das Kleine 1 Monat war, haben die Ärzte ihr die Diagnose Mukoviszidose gestellt. Nastja hat ganz langsam zugenommen und jedes Gramm war ein kleiner Sieg. Nach 4 Monaten nach ihrer Geburt war sie zum ersten Mal draußen und hat frische Luft eingeatmet. Nach eineinhalb Monat hat Nastja noch drei Operationen für Rückverlagerung übertragen, die keine Ergebnisse gebracht hatten.

Im August 2016 wurde die Sammelaktion für die Durchführung der Rückverlagerungsoperation im Klinikum „Charite“ in Berlin eröffnet. Der Sammelbetrag war 34 000 Euro. Als die nötige Geldsumme gesammelt wurde, sind sie nach Deutschland gefahren, wo die erste Operationsetappe erfolgreich durchgeführt wurde.

“Jetzt benötigt Nastja die zweite Operationsetappe, die 22 620 Euro kostet. Wir haben solche Geldsumme nicht und wir sind nicht imstande, sie mit eignen Kräften zu sammeln. Aber wir wissen, dass es in der Welt viele gute Menschen gibt und wir gemeinsam unserem Mädchen die glückliche Kindheit schenken können”.