Anton Orlovich

24.12.2011, Minsk (Belarus)
Антон Орлович
100
Benötigter Betrag
2 420 EUR
Gesamtbetrag
2 420 EUR

Diagnose des Kindes

Infantile Zerebralparese

Der Junge hat infantile Zerebralparese. Er kann nicht selbständig sitzen, laufen und sprechen.

Spendenzweck

Rollstuhl

Geschichte des Kindes

Vor fünf Jahren hat das Leben der Familie Orlovich sich grundlegend verändert. Am Weihnachtsabend traten Anfälle bei dem einjährigen Anton Orlovich auf. Etwas später erleidet er eine Hirnblutung. Diese ist die Ursache für die infantile Zerebralparese.

“Der Tag der Diagnose hat in unserem Leben alles verändert. Sofort haben wir verstanden, dass wir einen schweren Weg vor uns haben. Aber unser Sohn ist ein Teil von uns, ganz und gar, und wir werden um sein Leben kämpfen.”

Die Eltern von Anton haben alles Mögliche getan, um ihm zu helfen: Das Kind wurde in den Forschungszentren „Mutter und Kind“ und „Tonus”, sowie in der Klinik “Adele” behandelt.

“Allerdings ist uns klar geworden, dass man über seinen eigenen Schatten nicht springen kann. Wir träumen nicht mehr von einer vollständigen Heilung. Dennoch: Unser Sohn braucht uns heute, und wir müssen sein Leben besser machen,” sagt Natalya, die Mutter von Anton.

Es ist möglich, das Leben von Anton zu verbessern, dafür braucht die Familie einen Rollstuhl, der 2.420,- Euro kostet.