Gleb Bekarevich

09.11.2016, Krichev (Belarus)
Бекаревич Глеб
100
Benötigter Betrag
2 847 EUR
Gesamtbetrag
2 847 EUR

Diagnose des Kindes

Intranatale Schädigung des rechten Plexus brachialis (Armgeflechts)

Die Schädigung des Plexus brachialis ist eine der schwersten Erkrankungen der peripheren Nerven. Zu den Symptomen gehören Schmerzsyndrome, Verlust der Arbeitsfähigkeit , motorische oder sensorische Defizite, kosmetische Defekte.

Spendenzweck

Postoperative wiederherstellende Behandlung (Jaroslawl)

Geschichte des Kindes

Im März 2017 haben die Eltern von Gleb Bekarevich um Hilfe gebeten. Der Junge hat vollständige rechtsseitige Lähmung. Die Durchführung der mikrochirurgischen Rekonstruktion in Jaroslawl hat positive Ergebnisse gebracht – Gleb kann sich besser bewegen. Und jetzt braucht das Kind postoperative wiederherstellende Behandlung im Internationalen Institut für funktionelle rekonstruktive Mikrochirurgie.

Die Mutter von Gleb, der ist nur 4 Monate alt ist, hat uns um Hilfe gebeten.

“Die Schwangerschaft verlief gut, nur in der 39. Woche hatte ich einen Hochdruck. Als die Ärzte mir von Folgen des Hochdrucks für das Kind erzählten, stimmte ich zu, die Wehen anzuregen. Das war eine schwere Geburt und dauerte lange. Aber ich bin sehr glücklich, dass ich jetzt einen Sohn habe!”

Gleb ist ein lernbegieriges und vergnügtes Kind, das immer ein Lächeln den Menschen schenkt. Nur ein einziges Ding lässt den Eltern keine Ruhe – Gleb kann seine rechte Hand nicht bewegen. Von Geburt an bekommt das Kind, genau wie Dima Fomyuk, die Behandlung, die Akupunktur, Paraffin, Elektrophorese und Massage umfasst. Aber es bringt kein benötigtes Ergebnis: die rechte Hand von Gleb verkümmert.

“Im republikanischen Forschungspraktikumszentrum der Neurologie und Neurochirurgie hat der Oberarzt uns empfohlen, die Operation in Jaroslawl durchzuführen. Gleb benötigt 2 Operationsetappen, die erste Etappe ist für den 30. März geplant. Aber die Kosten dafür sind zu groß und wir haben keine Möglichkeit diese Summe zu sammeln. Im Voraus möchte ich mich bei allen Menschen dafür bedanken, dass Sie die Chance auf ein volles Leben meinem Sohn geben!”