Nadzeya Akremchyk

19.03.2005, Minsk
ахремчик надя шоп 2 сбор
27
Benötigter Betrag
89 100 EUR
Offener Betrag
65 359 EUR

Diagnose des Kindes

Ewing-Sarkom, Stadium II (Beckenknochenkrebs)

Ewing-Sarkome sind solide‎ bösartige Tumor‎en, die meist im Knochen auftreten. Die meisten Ewing-Sarkome wachsen und streuen sehr schnell, so dass die Erkrankung ohne eine wirksame Behandlung tödlich verläuft.

Spendenzweck

Chemotherapie im Universitätsklinikum Heidelberg

Geschichte des Kindes

Vierzehnjährige Nadzeya ist ein warmherziges Mädchen mit Augen voller Licht und Leben, doch wird es immer schwieriger für Nadzeya, optimistisch in die Zukunft zu blicken. Beim Kind wurde die Diagnose gestellt: Ewing-Sarkom, Stadium II (Beckenknochenkrebs). Es war ein Schock für die ganze Familie. Sie hatten aber keine Zeit für Angst und Zweifeln: die meisten Ewing-Sarkome wachsen und streuen sehr schnell, so dass die Erkrankung ohne eine wirksame Behandlung tödlich verläuft. Nur Gott weiß, wie viel Kraft und Geduld dieser Kampf ums Leben kostete, aber für liebevolle Herzen gibt es nichts Unmögliches.

„Auch in der schwersten Zeit, in der die Hoffnungslosigkeit überwiegt, in der die Zukunft alles andere als rosig erscheint, lächelt meine kleine Nadzeya mich an, und schenkt dadurch die Kraft immer weiter zu kämpfen. Die OP im Universitätsklinikum Heidelberg war unser Traum, unsere Hoffnung, und wir haben alles Menschenmögliche getan, um den benötigten Betrag aufzubringen. Endlich ist es uns gelungen! Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Unihelp e.V. bedanken, der hat sich an den Kosten beteiligt.“

Vor Kurzem hat das Mädchen die OP im Universitätsklinikum Heidelberg erfolgreich überstanden. Nächster Schritt der Behandlung ist Chemotherapie, die dem Eingriff folgen muss. Da nach dem komplizierten Eingriff Nadzeya schwach ist, kommt die Rückkehr ins Heimatland noch nicht in Frage. Das Universitätsklinikum Heidelberg, wo das Mädchen sich aktuell befindet, hat sich bereit erklärt benötigte Chemotherapie durchzuführen. Die Kosten für die überlebenswichtige Behandlung betragen 89.100,- Euro. Solchen Betrag können die Eltern vom Kind nur mit unserer Unterstützung aufbringen.

„Mit großer Hoffnung und Aufregung warteten wir auf die OP. Als mir mitgeteilt wurde, dass Nadzeya den Eingriff erfolgreich überstanden hat, war ich im siebten Himmel. Ich kann sogar dieses Gefühl der Erleichterung und des schrankenlosen Glücks in Worte nicht fassen, nur ein Gedanke schwirrte mir im Kopf herum: „Wir haben es geschafft! Meine Tochter wird bald gesund!“  Die Realität sieht aber etwas anders aus und unser Kampf ist noch nicht zu Ende. Dringend braucht Nadzeya Chemotherapie, die 89.100,- Euro kostet. Diesen Betrag kann ich selbst einfach nicht aufbringen, und das Einzige, was mir bleibt, ist um Hilfe zu bitten. Meine Tocter verdient eine Chance zu Leben!“

Bitte helfen Sie Nadzeya! Schenken Sie dem Mädchen das Leben!

Jetzt spenden!