Vlad Kononchuk

28.06.2010, Pinsk (Belarus)
Влад Конончук
100
Benötigter Betrag
1 155 EUR
Gesamtbetrag
1 155 EUR

Diagnose des Kindes

infantile Zerebralparese

Vlad hat infantile Zerebralparese. Der Junge kann nicht laufen und sprechen, aber er kriecht und kann schon einen Computer benutzen.

Spendenzweck

ein Rollstuhl

Geschichte des Kindes

Die Eltern von Vlad warteten sehnsüchtig auf die Geburt ihres Sohnes und waren überglücklich als er endlich geboren wurde. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel hörte das Baby plötzlich auf zu atmen. Die Ärzte haben das Leben von Vlad gerettet, aber bei ihm wurde infantile Zerebralparese diagnostiziert. Ein Jahr später wurde noch eine Diagnose gestellt – Innenohrschwerhörigkeit (Grad III).

Die Eltern von Vlad haben den Mut nicht verloren: sie tun alles Mögliche um ihrem Sohn zu helfen und freuen sich über jeden noch so kleinen Schritt in Richtung Gesundheit. Die Rehabilitation hat schon positive Ergebnisse gebracht: der Junge kann kriechen, zeigen, was er anziehen möchte oder welche Medikamente er einnehmen soll.

 

 

Aus eigener Kraft bewältigt die Familie Kononchuk alle Schwierigkeiten: die Eltern bezahlen selbst kostspielige Rehabilitation und kaufen notwendige Medikamente. Aber finanzielle Möglichkeiten der kleinen Familie sind ausgeschöpft. Vlad braucht einen Rollstuhl, damit er mit der älteren Schwester und dem kleinen Bruder, der bald zur Welt kommen wird, spazieren könnte.

Helfen wir Vlad diese Welt zu entdecken!