Vladislav Kniazev

24.12.2014, Belarus
Князев Владислав
100
Benötigter Betrag
21 860 EUR
Gesamtbetrag
21 860 EUR

Diagnose des Kindes

Schwerhörigkeit des Innenohrs (Grad 4)

Schallempfindungsschwerhörigkeit (Synonym: Schallempfindungsstörung) bezeichnet eine Form der Schwerhörigkeit, die durch eine vorwiegend elektrophysiologisch erklärbare Störung der Schallwahrnehmung zustande kommt.

Spendenzweck

Einkauf des Cochlea-Implantates

Geschichte des Kindes

Vladislav Kniazev wurde am 24. Dezember 2014 geboren. Im ersten Monat seines Lebens wurde dem Baby eine schreckliche Diagnose gestellt – Mukoviszidose. Das ist eine seltene und unglaublich schwere genetische Krankheit.

Aufgrund des Fortschreitens der Krankheit entstehen bestimmte Veränderungen, die den Organismus zerstören. In Belarus werden einige Maßnahmen für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit Mukoviszidose vorgenommen. Einige Medikamente werden von dem Staat kostenlos ausgegeben. Aber das allein genügt nicht. Die Eltern bezahlen eine Standardgarnitur für Haustherapie, spezielle Ernährung und die Rehabilitationsmittel.

Vladislav ist noch nicht 3 Jahre alt, aber schon hat er bereits 4 Operationen überstanden. Die erste Darmoperation wurde am zweiten Tag des Lebens durchgeführt, doch funktionierte der Darm nicht. Dann folgten zwei Monate der Reanimation und noch zwei Operationen.

Kontinuelle Suche nach seltenen und teuren Medikamenten, unendliche Tablette, Injektionen, Tropfern, Reanimation … Das alles wurde gemacht, um sich für ein paar Monate bis zur nächsten Verschlimmerung der Krankheit zu erholen.

“Wir haben nur gelernt zu leben, Tage, Monate und Jahre während der Krankheit zu gewinnen, aber ein neues Unglück hat uns erreicht. Wenn Vladislav 2,5 Jahre alt war, wurde ihm eine weitere schwere Diagnose gestellt – die chronische bilaterale neurosensorische Schwerhörigkeit, die möglicherweise durch eine aggressive Antibiotikatherapie, die für Mukoviszidose notwendig war, provoziert wurde. Im Laufe von 5 Monaten hat Vladislav trägt sehr funktionsmächtiger Hörapparat Oticon Sensei Pro SP, der unsere Familie auf eigene Kosten gekauft hat. Vladislav hat den Unterricht für die auditive Wahrnehmung an der spezialisierten staatlichen Zentren und mit einen privaten Nachhelfer-Gehörlosenpädagoge begonnen. Leider ist Hörapparat bei solchen Grad des Hörverlustes nicht effektiv so der Unterricht keine Ergebnisse gibt. Vladislav lebt in der Stille weiter und als Folge kann er nicht sprechen lernen”.

Dennoch hat er die Chance, verschiedenen wunderbaren Töne des Lebens zu hören. Solche Chance kann für Vladislav die Cochleaimplantation werden. Während dieser Operation wird dem Baby tatsächlich ein “künstliches Ohr” implantiert: Elektroden, die mit einem speziellen Gerät (Cochlea-Implantat) verbunden sind, werden in die Hörschnecke eingeführt und den Hörnerv anstelle des nicht funktionierenden Ohrs stimulieren.

Die Spezialisten der republikanischen Wissenschafts- und Praktikzentrum für Otorhinolaryngologie in Minsk können solche Operation kostenlos durchführen, aber ein Cochlea-Implantat müssen wir auf unsere eigenen Kosten kaufen. Die Kosten des Gerätes betragen etwa 21860 Euro.

“Die Cochleaimplantation muss dringend durchgeführt werden, weil ein positives Ergebnis möglich ist, nur wenn das Kind bis 3 Jahren operiert wird. Leider hat unsere Familie keine Finanzmittel mehr, so können wir nicht das für Vladislav benötigte Cochleaimplantationssystem zu bezahlen. Wir hoffen auf die Hilfe von gutherzigen und verstehenden Menschen, die Vladislav eine Chance geben können die Stimme seiner Mutter zu hören und seine ersten Worte auszusprechen”.