Engagement in Zeiten von Corona – Gegen Angst und Einsamkeit

Das (SARS-CoV-2 ) Coronavirus prägt den Alltag in Deutschland.  Das Virus breitet weltweit nahezu ungebremst aus, deswegen kommt es jetzt auf jeden Einzelnen an, die Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Oft erfordern  außergewöhnliche Zeiten außergewöhnliche Maßnahme. Die sicherste Art, das Corona einzudämmen ist zuhause zu bleiben und damit sich sowie andere Menschen vor einer Ansteckung zu schützen.

Mit einer Quarantäne können aber psychosoziale Belastungen einhergehen. Angst vor Ansteckung, Einsamkeit, Langeweile  – soziale Isolation stellt Betroffene vor großen Herausforderungen. Deswegen ist es so wichtig auf seelische Gesundheit zu achten.

Um Ihnen die Zeit in eigenen vier Wänden sinnvoll zu gestalten und Stress abzubauen, haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt:

  1. Schaffen Sie sich eine Tagesstruktur. Überlegen Sie, wie Sie die Zeit füllen können. Ein Buch lesen, meditieren, sich weiterbilden, kochen – es gibt so viele Möglichkeiten die Quarantäne zu genießen!
  2. Bleiben Sie mit Familie und Freunden in Kontakt, z.B. über Telefon oder soziale Medien. Oft hilft ein offenes Ohr gegen Angst und schlechte Stimmung.
  3. Treiben Sie Sport. Auch zuhause kann man mit einfachen Übungen fit bleiben und Stress abbauen. Hierzu gibt es im Internet viele Hinweise.
  4. Helfen macht glücklich – darin sind sich Wissenschaftler und engagierte Menschen einig.  Das Geben erweckt in uns die Gefühle von Verbundenheit, Sicherherheit und Zufriedenheit, die uns in der gegenwärtigen Corona-Krise so oft fehlen.

Das Glück ist das einzige, das sich verdoppeltwenn man es teilt

Albert Schweitzer.

Von zuhause kann man auch eine wertvolle Hilfe leisten.  Wo und wie – das hängt von jedem einzelnen ab.  Das Coronavirus ist Thema Nummer Eins in Deutschland, doch schwerkranke Kinder kämpfen bereits um Leben.  Schnell und einfach können Sie kranken Kindern ein neues Leben schenken. Nutzen Sie die Quarantäne-Zeit, seien Sie ein Held!

Einige Tipps, um auch in Corona-Zeiten, schwerkranken Kindern zu helfen:

  • Know-How Spende. Dein Wissen kann viel bewirken. Medizinische Befunde übersetzen, als Social Media Manager helfen, Videos erstellen, professionelle Beratung spenden – es gibt keine kleine Hilfe!
  • Online-Spende: einfach, schnell und sicher. Mit Ihrer Spende können wir uns weiterhin für schwerkranke Kinder kümmern, lebensrettende Operationen und notwendige Medikamente finanzieren, Initiative und Projekte für sozial benachteiligte und behinderte Kinder fördern.
*Spenden an UNIHELP e.V. sind steuerlich absetzbar. In detaillierten Jahresberichten finden Sie ausführliche Information über Verwendung der Spendengelder.
  • eigene Spendenaktion auf Facebook.  Hier erfährst du mehr über das Erstellen von Spendenaktionen auf Facebook: https://bit.ly/2wJZgtl 
  • Reposts. Helfen Sie uns dabei, mehr Menschen medial zu erreichen

Und Das Wichtigste: Bleiben Sie Positiv in der Isolation. Nutzen Sie die Corona-Quarantäne sinnvoll!

 

Kategorie: Unkategorisiert